Freunde der Stadtbibliothek Halle e.V.
               
| Aktuelles | | Der Verein | | Projekte | | Presse | | Bücherbasar | | Bilder |
               
| Lesen in Halle | | Stadtbibliothek Halle | | Kontakt |
 
 


Halleforum, 22. April 2009

Plakate sollen Leselust wecken

Plakataktion "Schock deine Eltern, lies ein Buch" wurde am Mittwoch gestartet



Für so eine Aktion legen auch mal die Chefs die Hand an. Bernd Gorzel von DSM und Tobias Kogge, Beigeordneter für Jugend, Schule, Soziales und kulturelle Bildung, griffen am Mittwoch zum Besen und klebten die ersten der insgesamt 3.000 Plakate, die mit den Worten “Schock deine Eltern, lies ein Buch” mehr Kinder und Jugendliche vom Computer weg hinein in die Stadtbibliothek locken sollen. Dort nämlich ist man bereits bestens auf die kleinen Gäste vorbereitet. Seit Dezember 2006 lockt hier die “360° Jugendmediathek” mit Büchern, aber auch mit Cds, DVDs, Videos, Hörbüchern und Computern. Für ein Jahr werden die großen Poster nun überall im Stadtgebiet zu finden sein.

Bildungsdezernent Tobias Kogge sagte, man wolle mit der Aktion „eine Kultur die wichtig ist fördern: die Hochkultur.“ Halle sei eine Kulturstadt, habe viele Schriftsteller hervorgebracht. Bernd Gorzel von DSM erklärte, lesen sei wichtig für die Entwicklung. Deshalb sei es notwendig, Jugendliche zum Lesen zu animieren. Die Bildung und Freizeitgestaltung der jungen Hallenser liege ihm sehr am Herzen, so der Beigeordnete. Bernd Gorzel von DSM hofft nun, mit der Aktion auch tatsächlich etwas bewirken zu können. Denn, so erklärte er, Lesen sei wichtig für die Entwicklung. Deshalb sei es notwendig, Jugendliche zum Lesen zu animieren.

Dass die hallesche Stadtbibliothek überhaupt ein solch spezielles Angebot vorhalten kann, verdankt sie ihrem Freundeskreis, der immer wieder finanziell unter die Arme greift. 20.000 Euro gab es allein im letzten Jahr. Vom Freundeskreis kommt auch die Idee mit dem markanten Spruch. Wie Anne Kupke erklärte, habe sie diese erstmalige vor vier Jahren in der halleschen Partnerstadt Karlsruhe gehört und von dort mit an die Saale genommen. Nun soll auch der Spruch ein wenig versuchen, das Lesen wieder “cool” zu machen. Deshalb werden die Eltern nicht nur auf Plakaten geschockt, sondern auch auf T-Shirts. Die sind ab sofort für 5 Euro in der Stadtbibliothek erhältlich.



Quelle: http://www.halleforum.de/article.php?sid=20605