Freunde der Stadtbibliothek Halle e.V.
 
| Aktuelles | | Der Verein | | Projekte | | Presse | | Bücherbasar | | Bilder |
 
| Lesen in Halle | | Stadtbibliothek Halle | | Kontakt |
 
 



Halle.de - 20.03.2007

Eichendorff für die Stadtbibliothek

(halle.de) Im Eichendorffjahr 2007 haben die Freunde der Stadtbibliothek Halle jetzt der Zentralbibliothek am Hallmarkt ein außergewöhnliches Geschenk gemacht: Eine sechsbändige Ausgabe der Werke Joseph von Eichendorffs im Wert von 400 Euro, herausgegeben von dem renommierten Germanisten Wolfgang Frühwald.

Im Klappentext heißt es: Eichendorffs Werke werden nach dem Ersteindruck und den Handschriften ediert und damit in neuer Textgestalt präsentiert. Innerhalb der einzelnen Gattungen chronologische Anordnungen der Werke. Die Ausgabe enthält sämtliche Gedichte, Prosatexte und Dramen Eichendorffs sowie seine Schriften, Tagebücher und Memoiren.

Mit diesem wertvollen Geschenk ehren die Bibliotheksfreunde den großen deutschen Romantiker, der mit seinem Gedicht „Bei Halle“ eine Liebeserklärung an die Saalestadt geschrieben hat und stellen den Hallensern sein Gesamtwerk in einer Klassikerausgabe zur Verfügung, so Vereinsvorsitzender Wolfgang Kupke.

Die Bände dieser Leinen-Ausgabe verbinden höchste Textqualität mit größtmöglichem Komfort für den Leser. Die Ausstattung der Bände, ihre vorzügliche Papier- und Bindequalität ermöglichen jahrzehntelange Haltbarkeit auch bei starkem Gebrauch. Die Stadtbibliothek, so der Verein Freunde der Stadtbibliothek, war in den letzten Jahren nicht mehr in der Lage, ihren Bestand mit solchen Klassiker-Ausgaben auszustatten. Die Finanzierung erfolgte aus den Einnahmen der Bücherbasare des Vereins.