Freunde der Stadtbibliothek Halle e.V.
     
| Aktuelles | | Der Verein | | Projekte | | Presse | | Bücherbasar | | Bilder |
     
| Lesen in Halle | | Stadtbibliothek Halle | | Kontakt |
 
 



Mitteldeutsche Zeitung, 15.11.2014

SPENDE

20 000 Euro für die Stadtbibliothek
von Silvia Zöller

Riesig gefreut hat sich Wolfgang Kupke von den Freunden der Stadtbibliothek Halle über einen ziemlich dicken Scheck: Eine anonyme Spenderin unterstützt den Verein mit 20 000 Euro. Rechtsanwältin Marion Huth hat den symbolischen Scheck jetzt an den Verein übergeben. Klar, dass sie den Namen der Spenderin nicht verraten hat - aber dass die Dame auch eine aktive Nutzerin der Stadtbibliothek ist, das ließ sie schon durchblicken. Auch Halles Kulturdezernentin Judith Marquardt und die amtierende Leiterin der Stadtbibliothek, Katrin Lesche, waren bei der Spendenübergabe dabei.

20 000 Euro - das ist so viel, wie der Verein innerhalb eines Jahres über die Bücherbasare im Riesenhaus einnimmt und damit die Stadtbibliothek unterstützt, erzählt Kupke und erklärt damit die große Bedeutung der Finanzspritze. Mit einem Blumenstrauß und einem Brief hat sich der Vereinschef bedankt: "Ihre Spende verstehe ich auch als positives Statement für die Arbeit dieser Bibliothek und das Lesen an sich, darüber freuen wir uns sehr." Mit dem Geld sollen nun neue aktuelle Bücher und Medien angeschafft werden.

Die große Spende hat sich sogar schnell in der Stadt herumgesprochen: "Gestern haben wir eine weitere Überweisung von 100 Euro bekommen von einem Spender, der durch diese Großspende dazu angeregt wurde", berichtet Wolfgang Kupke.

Wer auch die Freunde der Stadtbibliothek unterstützen möchte, hat am Donnerstag, 27. November, von 14 bis 18 Uhr wieder Gelegenheit dazu: Dann gibt es wieder einen Bücherbasar in der Großen Brauhausstr. 17.


Rechtsanwältin Marion Huth, Bibliotheksleiterin Katrin Lesche, Vereinsvorsitzender Wolfgang Kupke, Kulturdezernentin Judith Marquardt (von links)